Die Kaffeerösterei August Münchhausen ist die älteste noch in Familienhand befindliche bremische Traditionsrösterei.

Die Gründung

Die Geschichte der Kaffeerösterei August Münchhausen begann im Jahre 1935 mit der Gründung eines Versandgeschäftes für Kaffee und Tee durch Herrn August Münchhausen. Schon im Jahre 1938 zog das noch junge Unternehmen um und der heutige Firmensitz am Geeren 24, sowie eine eigene Röstanlage wurden erworben.

Schwere Zeiten

Lange allerdings konnte August Münchhausen den neuen Röstereistandort nicht genießen, denn bei Kriegsausbruch wurden alle Warenbestände konfisziert und die Produktion musste auf Kaffeeersatz umgestellt werden.

Der Aufschwung

In den Wirtschaftswunderjahren nahm auch die Nachfrage nach hochwertigen Arabica-Kaffees wieder deutlich zu und der Kaffeehandel erfuhr eine neue Belebung.

» Jubiläumsbroschüre (PDF)